Mangelnde Datenintegration kostet TUI 120 Millionen Euro

Auf die Gefahren und Tücken bei mangelnder Datenintegration und schlechter Datenqualität haben wir schon des öfteren hingewiesen. Jetzt hat es wieder einen großen Konzern erwischt.

Ein Computerfehler im Buchungssystem seiner britischen Tochterfirma TUI Travel PLC kostet den Reisekonzern TUI Millionen. Buchungen in den Reisebüros wurden über Jahre hinweg nicht mit den Zahlen beim Reiseveranstalter abgeglichen. Dadurch wurden unter anderem Stornierungen oder Rabatte nicht automatisch weitergegeben. Aufgrund der “fehlerhaften Prozesse beim Abgleich von Forderungsbeständen” sind nach Unternehmensangaben Abschreibungen von 120 Millionen Euro notwendig.

Quelle: Tagesschau.de

Datenintegration und die Sicherung der Datenqualität zahlt sich also aus und vermeidet solche unschöne Meldungen.

Mehr zum Thema Datenintegration und -Qualität sowie Strategien und Produkte zur Verwendung von angemessenen Werkzeugen und Prozessen sind auf www.scitotec.de zu finden.

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen