Folge 15: Wertschöpfung

Die 15. und letzte Dimension der Datenqualität ist die Wertschöpfung (value-added). Informationen sind wertschöpfend, wenn ihre Nutzung zu einer quantifizierbaren Steigerung einer monetären Zielfunktion führen kann. Auf gut Deutsch heißt das: Jeder Datensatz bzw. jeder Bestandteil dessen hat einen bestimmten Wert. Beim Direktmarketing z.B. hat der Nachname eines Kunden eine hohe Wertschöpfung, da durch eine personalisierte Anrede die Bestellwahrscheinlichkeit und somit der potenzielle Umsatz erhöht wird. Auch durch die Speicherung…

mehr